Ausreiten in OWL

Eines der Highlights in OWL ist auf jeden Fall ein Ausritt in die Natur. Hierfür existieren zahlreiche Reitwege und Einkehrmöglichkeiten.

Das Ausreiten im Wald unterliegt dabei dem Landeswaldgesetz NRW das kürzlich novelliert wurde. Fast jeder Kreis im Land NRW hat nun eigene Regeln aufgestellt, wie sich Reiter zu verhalten haben. Übrigens: Das Kutsche fahren ist in ganz NRW im Wald komplett verboten, egal ob Ein-oder Mehrspännig, Pony oder Großpferd, Einachser oder Kutsche. Das ist sehr schade, denn die oftmals sehr breiten Wirtschaftswege eignen sich hervorragend zum fahren.

Grundsätzlich braucht jeder Reiter in OWL eine sogenannte Reitplakette. Die kann beim jeweiligen Kreis bestellt werden, in dem das Pferd steht. Die Preise für die Reitplaketten sind unterschiedlich und beim jeweiligen Kreis zu erfragen. Das Reiten ohne Plaketten stellt eine Ordnungswidrigkeit da, die entsprechend ein Bußgeld nach sich ziehen kann.

Wir haben Ihnen hier die einzelnen Regelungen der Kreise in OWL einmal verlinkt. Dort findet man teilweise auch die Anträge für das Reitkennzeichen und etwaige Reitwegekarten.